Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder.
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung des 60-Euro-AK-Bildungsschecks.
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)
Der AK-Preis ergibt sich abzüglich 5 % für AK-Mitglieder und Einlösung jeweils eines 60-Euro-AK-Bildungsschecks pro Semester und variiert je nach Ausbildungsdauer (gilt nur für Produkte, die mit dem AK-Logo gekennzeichnet sind.)

Projekte Arbeitsmarktservice

Aufgrund der großen Erfahrung und der Kompetenz ist das bfi Steiermark für das Arbeitsmarktservice (kurz: AMS) der wichtigste Partner in den Bereichen Berufsorientierung, Lehrlingsausbildung sowie FacharbeiterInnenaus- und weiterbildung. Das bfi Steiermark bietet im Auftrag des AMS in allen steirischen Regionen durch die bfi-Bildungszentren AMS-Maßnahmen an. Diese Maßnahmen werden regelmäßig vom AMS neu ausgeschrieben und vergeben.

So wird zum Beispiel im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung (im Auftrag des Arbeitsmarktservice und des Landes Steiermark) innerhalb einer Bietergemeinschaft insgesamt 1100 Jugendlichen zu einem Ausbildungsplatz verholfen. Davon werden rund 300 Jugendliche steiermarkweit eine 3 – 4 jährige Lehre in den 11 bfi-Lehrwerkstätten absolvieren und zusätzlich weitere rund 300 im Jugendpaket Platz finden.